Scrappy Road Trip – Kostenloses Schnittmuster

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist es soweit und ich kann mein neues Schnittmuster Scrappy Road Trip mit euch teilen! Ursprünglich war die Idee bloß “Ach, ich könnte ja mal einen Block nach meinem Namen machen…”. Karopapier und Filzstifte gezückt, drauf los gemalt und ein paar Stunden später gefiel mir das Ergebnis so gut, dass ich dann doch beschloss, ein ganzes Pattern draus zu machen. Außerdem war der dafür nötige Testquilt eine willkommene Ausrede, Stoffe der “Homebody”-Kollektion von Art Gallery Fabrics zu kaufen, für die ich schon länger geschwärmt habe… Bevor wir aber hier zu tief in meine Stoff-Obsessionen abtauchen, kommt hier als Allererstes gleich mal der Download!

Das Schnittmuster kommt in 3 Größen: Wandbild (12×12″ oder 30x30cm), Kissenhülle (24×24″ oder 60x60cm) und Krabbeldecke (48×48″ oder 120x120cm). Das Schnittmuster ist blockbasiert und lässt sich daher auch ganz leicht auf andere Größen anpassen. Lasst eurer Kreativität hier freien Lauf! Es wird alles mit der Standard Piecing-Methode genäht, also kein EPP oder Template nötig. Es hat ein paar HSTs und vor allem meine neue Lieblingseinheit: Cats-in-the-Craddle. Warum habe ich diese noch nie vorher ausprobiert? Es lässt sich so viel damit anstellen!

Ihr wisst vielleicht, dass mein Patchwork-Name Scrappy Road auf dem traditionellen Block Rocky Road basiert. Als ich mir einen Namen ausgedacht habe, hat mich dieser Blockname besonders angesprochen. Frühling 2020, die Zeiten wurden gerade sehr unvorhersehbar, der Job fiel notgedrungen aus, die Wohnung in Spanien wurde gegen die Schlafcouch im Büro der Schwägerin getauscht, die Masterarbeit war noch nicht fertig und alles war plötzlich sehr ungewiss. Es lag also ein sehr steiniger Weg vor uns, aber ich wusste, dass es auch ein Abenteuer werden würde. Rocky Road also. Und “Scrappy”? Naja, ich mag es bunt, durcheinander und bin vielleicht auch selbst ein wenig schuselig… Scrappy Road war geboren.

Ein kuscheliger Quilt und ein gutes Buch gehören einfach zusammen

Für den Scrappy Road Trip-Block habe ich mir die traditionellen Rocky Road-Blöcke angeschaut und mich inspirieren lassen. Da gibt es ja eine Menge verschiedene: Rocky Road to Kansas, to California, to Dublin… Die meisten von ihnen haben diese Dreiecke gemeinsam, die in die Mitte zeigen und diagonal im Block liegen und die ihr auch in meinem Block wiederfindet. Von dieser Basis aus habe ich einfach die Phantasie spielen lassen. Ich finde, mit Reproduction-Stoffen kann Scrappy Road Trip sehr traditionell wirken, mit aktuellen Stoffen aber auch ganz modern!

Braucht Ihr noch ein bisschen Inspiration? Dann lasst Euch auch die wunderbaren Versionen meiner fleißigen Testerinnen nicht entgehen! Ich möchte mich noch einmal ganz dolle bedanken, sie haben sehr fleißig alles auf Leib und Seele geprüft, viele Bilder hin und her geschickt, sich gegenseitig unterstützt und vor Allem ganz großartige Quilts, Wandbilder und Kissen gezaubert! Schaut doch auch auf ihren Instagram-Accounts vorbei, da gibt es noch viel mehr schöne Kunstwerke zu bestaunen!

Das war’s nun von meiner Seite. Ich wünsche euch eine aufregende Reise mit eurem eigenen Scrappy Road Trip!

Eure Rebekka

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Dani

    Lieben Dank dafür

      1. Ulli

        Vielen lieben Dank! Der sieht super aus 😍

Schreibe einen Kommentar